Ferienwohnungen
Vermietung Betreuung
Reinigung Wäscheservice
Ferienwohnungen Vermietung Betreuung Reinigung Wäscheservice
 

Brissago befindet sich auf 196 M.ü.M., am rechten Ufer des Lago Maggiore. Der Dorfkern liegt am See, die Weiler auf natürlichen Terrassierungen auf ca. 400 M.ü.M. Die ganze Zone steht unter dem milden Einfluss eines subtropischen Klimas mit abwechslungreicher Vegetation, von Kamelien und Mimosen bis Eichen, Kastanien und Birken.

Die Bergzone gipfelt auf dem Ghiridone (2200 M.ü.M.). See und Hügelzone bieten bezaubernde Erholungsmöglichkeiten: Schifffsfahrten, Segeln und Windsurfing, Tennis, Spaziergänge und Wanderungen in den Bergen. Brissago besitzt, nebst vielen wunderschönen Ferienappartements, eine renommierte Hotellerie-Tradition wie auch Tabakfabrik, die überall bekannte Zigarren herstellt.

Unter den historischen Denkmälern heben wir folgende hervor: die Kirchen Madonna di Ponte und S. Pietro e Paolo, in purem Renaissance-Stil (Bramantino); den Palazzo Branca aus dem XVII Jahrhundert; die Wallfahrtskirche Sacro Monte und den Goldregenwald (auf Italienisch "heiliger Wald"). Harmonisches Zusammenkommen von See und Bergen, vereinigen sich in Brissago Nord und Süd in einem magischen Spiel von Licht und Farben.

Ronco s/ Ascona - Porto Ronco

Ronco s/Ascona breitet sich vom See aus (Porto Ronco auf 200 M.ü.M.) bis zu den Monti auf 1300 M.ü.M. Der romantische Dorfkern hat bis heute sein ursprüngliches Aussehen behalten und befindet sich auf einer Terrasse entlang des Hanges auf 350 M.ü.M. Drei horizontale Strassen sind untereinander mit malerischen Fusswegen verbunden und ermöglichen uns, die historische und kulturelle Vielfalt des Dorfes zu entdecken.

Ronco ist und bleibt ein Künstlerdorf: der Tessiner Maler Antonio Ciseri hat 1870 das grosse Altarbild in der Kirche San Martino geschaffen; der deutsche Schriftsteller Remarque hat nach dem Krieg das Ufer bei Porto Ronco als beliebtes Heim gewählt. Das milde Klima und die bezaubernde Landschaft und seine Geschichte tragen sicher dazu bei, aus einem Aufenthalt in Ronco ein einmaliges Erlebnis zu machen.

Die Brissago Inseln

Der Besuch des botanischen Gartens auf den Brissago-Inseln sollte in jedes Ferienprogramm eingeschlossen werden. Im Park sind im Freien eine grosse Zahl subtropischer Gewächse gesammelt und Ihrer Herkunft nach entsprechend angepflanzt worden. Folgende Regionen sind auf den Brissago-Inseln mit Pflanzen vertreten: das Mittelmeergebiet; die subtropischen Regionen Asiens von China über Korea bis Japan; das südische Afrika; Nord, Mittel und Südamerika; Australien und einige Inseln Ozeaniens.

Die Geschichte der beiden Inseln verliert sich in grauer Vorzeit. Auf der kleinen Insel sind Spuren der Römer gefunden worden; Ruinen einer Kirche, die 1250 erbaut wurde und auf deren Mauern noch Fresken im romanischen Stil sichtbar sind. 1885 beginnt die Baronin Antonietta Saint Leger, die Inseln zu ihrem Wohnort zu verwandeln, wo Maler, Bildhauer, Musiker und Schriftsteller gerne gesehene Gäste sind. Sie lässt die Grosse Insel in einen exotischen Garten verändern und schreibt über die von ihr kultivierten Pflanzen ein Tagebuch, das 1913 in London veröffentlicht wird ("The vegetation on the Island of St. Leger in Lago Maggiore"). Sie verliert schliesslich ihr ganzes Vermögen und verkauft 1927 die Inseln an einen reichen Hamburger Kaufmann. Max Emden lässt den heute noch stehenden Palast, den Hafen und das "römische Bad" bauen; zudem lässt er die Pflanzungen erneuern. 1949 werden die Brissago-Inseln erworben vom Kanton Tessin, von den Gemeinden Ascona, Brissago und Ronco s/Ascona, vom Schweizerischen Naturschutzbund und dem Heimatschutz.

Die Inseln werden zum botanischen Park des Kanton Tessin gemacht. Sie sind ab Anfang April bis Mitte Oktober geöffnet und können mit den Kursschiffen von den Ufergemeinden aus erreicht werden.

Brissago - Ronco s/ Ascona Urlaubsobjekte
f